Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Aktuelles  /  Nachrichten
22.08.2017

Erfolgreiche Projektverlängerung in Bayern

BARMER finanziert das Projekt "INSEA - Brücke zur Selbsthilfe" ab 2018 für weitere drei Jahre

Um Menschen mit chronischen Erkrankungen und ihre Angehörigen zu unterstützen, bieten sechs Selbsthilfekontaktstellen in Bayern bereits seit drei Jahren INSEA-Kurse an. Der Name des Projektes "INSEA" steht für "Initiative für Selbstmanagement und aktives Leben". Die landesweite Projektleitung liegt bei der Selbsthilfekoordination Bayern. Die aktuellen Kurse im Herbst werden in Augsburg, Forchheim, Marktheidenfeld, Kempten, München und Ansbach angeboten, im nächsten Jahr kommt der Standort Traunstein hinzu.

INSEA wurde an der Universität Stanford entwickelt. Das Projekt in Bayern wird durch die BARMER gefördert und kann während der Projektlaufzeit, die nun wegen des großen Erfolgs bis 2021 verlängert wird, kostenfrei angeboten werden. Die Teilnehmer/innen zeigen nach Abschluss des Programms eine deutlich verbesserte Lebensqualität, mehr psychisches Wohlbefinden und dafür weniger Erschöpfung und soziale Isolation, wie die Ergebnisse der in den Kursen eingesetzten Fragebögen zeigen. Nicht zuletzt verbesserte sich die Zusammenarbeit mit dem Fachpersonal im Gesundheits- und Sozialwesen.

Weitere Informationen zu den Kursen finden Sie unter www.seko-bayern.de oder zum bundesweiten Projekt unter www.insea-aktiv.de

Quelle: SeKo Bayern