Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Aktuelles  /  Termine
Berlin: 16.03.2016

Gegenwart und Zukunft der Versorgung psychischer Erkrankungen

Veranstaltung des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten sowie Bevollmächtigtem für Pflege

"Die Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen ist ein wesentlicher Bestandteil der gesundheitlichen Versorgung der Bevölkerung. Ihre Qualität hängt wesentlich von der Zielgenauigkeit und Zeitnähe der ergriffenen Maßnahmen ab. Sie zu verbessern gehört daher zu den wesentlichen Zielen der Gesundheitspolitik. (...)

Den rechtlichen Rahmen für weitere Fortschritte in der Versorgung psychischer Erkrankungen hat der Gesetzgeber zuletzt mit dem Gesetz zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Versorgungsstärkungsgesetz, GKV-VSG) geschaffen. Die praktische Umsetzung sollte möglichst zeitnah erfolgen. Denn: Je schneller dies angegangen wird, umso eher profitieren die betroffenen Patientinnen und Patienten, die Krankenkassen und alle anderen Beteiligten von der gestiegenen Qualität bei der Leistungserbringung.“

Der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Staatssekretär Karl-Josef Laumann, möchte im Rahmen dieser Veranstaltung gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern über Versorgungsprobleme und ihre Ursachen, vor allem aber über mögliche Lösungswege zur Optimierung der Versorgung diskutieren." (aus der Einladung)

Anmeldung bis 29. Februar 2016 per Email an pflege-patientenrechte@bmg.bund.de oder mit dem Anmeldeformular aus dem Programm per Fax an 030 / 18 441-34 22.