Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Aufgaben  /  Selbsthilfeunterstützung

Was sind Selbsthilfekontaktstellen?

In vielen Städten und Kreisen in Deutschland gibt es Selbsthilfekontaktstellen, die für Selbsthilfeinteressierte und Selbsthilfegruppen themenübergreifend Informationen, Kontakte und Unterstützung auf örtlicher Ebene bieten.

Jeder Betroffene mit jedem Problem, der sich mit Gleichbetroffenen zusammenschließen möchte, kann sich an diese Stellen wenden, egal ob er ein gesundheitsbezogenes Anliegen hat, ob es eher um psychische Belastungen oder um soziale Probleme wie nach einer Trennung vom Partner, um Probleme mit Alkohol oder Drogen geht. Auch Angehörige können sich über Möglichkeiten der Gruppenselbsthilfe beraten lassen und sich informieren.

Selbsthilfekontaktstellen unterstützen Selbsthilfegruppen gleich, ob diese einem Dachverband angehören, ob ihre Mitglieder Versicherte einer bestimmten Krankenkasse sind oder ob die Kooperation mit einer bestimmten Berufsgruppe angestrebt wird, gleich auch, um welche Problem- oder Themenbereiche es sich handelt.

Illustration

Anlaufstellen für Informationen und Vermittlung
NAKOS 2007

DOWNLOADS""

DOWNLOADS

Selbsthilfekontaktstellen und Selbsthilfeunterstützungsstellen
Profil und Angebote von professionellen Infrastruktur-, Unterstützungs- und Beratungseinrichtungen der gemeinschaftlichen Selbsthilfe in Deutschland.
NAKOS Studien | Selbsthilfe im Überblick | Zahlen und Fakten 2011/2012 | Kapitel 4.1 | 2013

NAKOS – ROTE ADRESSEN
Kontaktdaten und Informationen zu Selbsthilfeunterstützungsangeboten in mehr als 340 Orten in Deutschland

KOSKON – Koordination für die Selbsthilfe-Unterstützung in NRW
Adressen von Selbsthilfe-Kontaktstellen und -büros in allen 53 Kreisen und kreisfreien Städten in Nordrhein-Westfalen

Selbsthilfebüro Niedersachsen
Kontakte zu 51 anerkannten Selbsthilfekontaktstellen und Selbsthilfekontaktstellen im Aufbau in Niedersachsen